Beitragsseiten

 

1986 - 1990

 

Am 15.+16. März 1986 gaben die 12 Räuber ein Konzert in Rommersheim auf Einladung des dortigen Männergesangvereins. Im Oktober folgten Fernsehaufnahmen beim Saarländischen Rundfunk auf der Burg Greifenstein. Nach weiteren Auftritten im Sauer- und Siegerland stand kurz vor Weihnachten noch eine Fahrt nach Münster an.

 

Das Top-Event 1987 war wohl die USA-Reise vom 15.07. - 01.08. auf Einladung des Rheinischen Gesangvereins aus Chicago. Der Hintergrund lag darin, dass es einen Ort in Michigan namens Westphalia gibt, der 1836 von einer Gruppe deutscher Katholiken aus dem Sauerland unter der Leitung des späteren katholischen Generalvikars von Chicago, Anton Kopp, gegründet wurde. Somit wurde in diesem Ort ein Konzert als Botschafter des Kreises Olpe gegeben. Aufgrund der nun örtlichen Nähe wurde ein weiteres Konzert auf dem German-Festival in Milwaukee, welches über 5 Tage dauert und von ca. 100.000 Menschen besucht wird, gegeben.

 

1988 stand ganz im Zeichen des 20. Geburtstages, welches am 29.+30. April gefeiert wurde. Am 22.+23. August reiste der Rheinische MGV aus Chicago mit über 70 Teilnehmern in Hünsborn an und man veranstaltete ein gemeinsames Konzert in der Aula des Konrad-Adenauer-Schulzentrums in Wenden und bot den Gästen einige heimische Aktivitäten. Passend zur Weihnachtszeit wurde im Vorfeld die neue LP „Weihnachtszauber“ veröffentlicht.

 

Ende April 1989 wurde gemeinsam mit Walter Scholz ein Konzert in Hünsborn gegeben.

 

Anfang 1990 baute man das Liederrepertoire mit „Niemals vergeß ich den Tag“ aus. Dieser Titel wurde als Name für die neue CD ausgewählt, die zum 25-jährigen Bestehen produziert werden sollte.

 

1991 - 1994

 

Die ersten beiden Jahre dieses Kapitels wurden somit der Produktion der neuen CD gewidmet, die im Dezember 1992 veröffentlicht wurde. Im Mai 1993 wurde im Werksgasthaus in Kreuztal-Eichen, gemeinsam mit einem Frauenchor aus Jekaterinburg in Russland, ein Konzert veranstaltet.

Dieses sollte aber leider der letzte größere offizielle Auftritt in dieser Besetzung sein, denn 14 Jahre nach dem ersten Sängerwechsel hörten weitere Mitglieder auf. Aus dem befreundeten Männer- und Kirchenchor fanden sich schnell neue „Nachwuchs-Räuber“, die in die Fußstapfen der Vorgänger traten, um den Chor zu vervollständigen.

 

Auf Einladung des Mineralwasser-Herstellers -Huber- fand vom 13.-15. August 1993 eine Fahrt in den Schwarzwald mit einer Stadtbesichtigung in Straßburg statt. Weitere Konzerte und Auftritte folgten bis Ende 1994.

 

 

1995 - 2004

 

rbmaltHighlight in 1995 war der Internationale Chorwettbewerb auf Malta, der mit Bravour gemeistert wurde.

Die beiden Folgejahre galten u.a. der Vorbereitung zum 30. Geburtstag, der am 21.11.1998 mit einem Galakonzert unter Mitwirkung des Kammersängers Gunther Emmerlich gefeiert wurde.

 

1999 wurde nachträglich zum Jubiläum die neue CD „Erinnerungen“ veröffentlicht, bei der zu diesem Zeitpunkt 14 Sänger mitwirkten.

 

Am 21. Mai 2000 untermalte der Quartettverein den „Tag der offenen Tür“ bei der Fa. WeberHaus sowie Ende August die Alphornmesse auf dem Ettelsberg, Willingen. Im Oktober wurden neue Westen erworben, mit denen die Räuber beim MGV Balve den ersten Auftritt hatten. Im Dezember wurde die LP „Weihnachtszauber“ neu auf CD produziert.

 

Ende März 2001 hatten die 12 Räuber einen Auftritt in der Krombacher Brauerei, da eine Feier zur Verabschiedung von Herrn Günter Heyden (langjähriger Geschäftsführer) gegeben wurde.

 

In den Folgejahren bis 2004 standen viele Auftritte auf dem Programm, wie z.B. beim MGV Holzhausen und dem MGV Bad Orb, am 16. Dezember 2004.