Beitragsseiten

 

2015 - 2017

 

Durch Freunde aus Hünsborn, die es aber bereits vor vielen Jahren nach Frankreich gezogen hatte, wurde eine Konzertreise nach Nantes durchgeführt. Zwei Auftritte mit einem ansässigen gemischten Chor und einem Musikensemble sowie verschiedene Besichtigungen bildeten den Rahmen für die 4-tägige Fahrt.

 

Am 24. Oktober haben die 12 Räuber das Herbstkonzert von ProMusica aus Dreis-Tiefenbach mitgestaltet sowie das Weihnachtskonzert am 13. Dezember des Hünsborner Pfarr-Cäcilien- und Kinderchores.

 

Ausrichter eines Chorfestivals am 25. April 2016 war der MGV Birken-Honigsessen, bei dem der Quartettverein nicht fehlen durfte. Ein besonderes Klangerlebnis stand im Oktober in der Balver Höhle an, in der die Räuber das Chorkonzert des dortigen Männerchores mitgestalteten. Aufgrund des enorm positiven Feedbacks eines Konzertes vor vier Jahren lud uns der Chor aus Lenhausen erneut zu ihrem Weihnachtskonzert ein.

 

Mehrere Auftritte und Konzerte wurden 2017 gegeben, wobei die Konzerte am 03.09. beim MGV Willingen, am 26.10. in Neheim-Hüsten sowie am 03.12. in Himmelpforten bei Hamburg besonders zu erwähnen sind.

 

2018

 

So schnell vergeht die Zeit und die Vorbereitungen auf das bevorstehende Jubiläum liefen bereits Ende des Vorjahres auf Hochtouren an. Dennoch wurden gerne Einladungen angenommen, besonders von VocalArt aus Ottfingen, deren Konzert am 06. März in der Aula des Konrad-Adenauer-Schulzentrums mitgestaltet wurde. Kurze Zeit später fand von der Musiksendung „Im Takt - Das Chormagazin“ ein Online-Voting statt, wobei die 12 Räuber mit dem Lied „Schutzengel“ den 1. Platz erzielen konnten. Auf diesem Weg bedanken wir uns bei allen Votern recht herzlich!

 

Ein herzlicher Dank allen Förderern und Freunden, die den Chor über all die Jahre unterstützt haben. Besonders erwähnen wir die Firmen Hoesch und Krombacher Brauerei, die ehemaligen Landräte Horst Limper und Hans-Peter Klein, den jetzigen Landrat Frank Beckehoff sowie unseren verstorbenen Freund Gottfried Bitterlich.

 

Eine besondere Ehre gilt vor allem unseren verstorbenen Sängern, denen wir hiermit unsere Anerkennung aussprechen: Paul Fischer, Heinz Rocholl, Heinz Arns, Hubert Halbe und Heinz Hausmann